Schramm Taschenfederkernmatratze Mythos 71-S Empfohlen

Schramm

Schramm Taschenfederkernmatratze Mythos 71-S

Empfohlen
  • Höhe 24 cm
  • Stoffe 03711 - 63% viscose 37% baumwolle
  • Anpassungsfähigkeit
                       
    10/10
  • Matratzen Mythos y Divina Nur mit Schramm untermatratzen
  • 80 90 100 120 140 152 160 180 183 193 200
  • 190 200 203 210 213 220

Mythos – Die First-Class-Taschenfederkern-Matratze:

  • Ca. 500 ofenthermisch vergütete Zylinderfedern (bei 100 x 200 cm), einzeln von Hand eingenäht.
  • Differenzierte Federstärken in Matratzenlängsachse, abgestimmt auf die einzelnen Körperbereiche.
  • Unübertreffliche Punktelastizität durch Natur-Latex-Polsterung mit Luftkammern.
  • Aufwändige Heftung der Polstermaterialien (keine Verklebung) sorgt für allseitige Luftzirkulation.
  • Patentierte Schulteraufnahme, speziell für Seitenschläfer.
  • 5 verschiedene Rezepturen für individuelle Körperaufnahme.
  • Auch in Anti-Allergie-Ausführung.

Schramm Taschenfederkernmatratze Mythos 71-S - Schramm

  • Schramm führt sie in den siebten Himmel

    Schramm führt sie in den siebten Himmel

    Es ist selbstverständlich, daß eine Qualitätsfeder im Laufe der Zeit nichts, aber auch gar nichts von ihrer Elastizität und Dynamik verlieren darf. Um das zu erreichen, muß eine Feder nach dem Winden vergütet werden.

    Das Winden
    Durch das Winden bekommt der Stahldraht die Form einer Feder. Dabei wird aber der Stahl in seiner ursprünglichen Molekularstruktur nachteilig verändert. Das Ergebnis ist zwar eine optisch perfekte, aber in ihrer Funktion noch vollkommen unfertige Feder. Denn sie hat weder Dynamik noch bleibt sie auf Dauer elastisch.

    Die Vergütung
    Um der gewundenen Feder ihre maximale Dynamik und Belastbarkeit zurǘckzugeben, muß sie nach dem Winden unbedingt vergütet werden. Die Feder wird dabei elektromagnetisch oder ofenthermisch hoch erhitzt, wodurch der Stahl in seine ursprüngliche Molekularstruktur und zu seiner vollen Funktionalität zurückfindet. Erst jetzt ist die Feder reif für die hohen Belastungen in einer Matratze, denn sie ist durch die Vergütung dauerhaft dynamisch und elastisch geworden.

    Federqualität heißt Schramm
    Schramm verwendet in sämtlichen Ober-und Untermatratzen ausschließlich Federn, die nach dem Winden ofenthermisch vergütet wurden. Das ist die einzige Garantie für eine auf Dauer belastbar und dynamisch bleibende Feder.

    Während des Vergütungsprozesses wird die Schramm Feder ganz nebenbei auch entmagnetisiert.

    Fertigungsqualität heißt Schramm
    Schramm fertigt als einziger europäischer Hersteller noch Taschenfederkernmatratzen von Hand. Daß das aufwendig und kostspielig ist, versteht sich von allein. Daß das aber auch im Sinne der Qualität unerläßlich ist, muß erklärt werden: Die maschinelle Massenproduktion von Taschenfederkernmatratzen ist heute die Regel, aber bei dieser Methode ist die Verarbeitung von fachgerecht vergüteten Federn nicht möglich. Aus diesem Grund befinden sich in allen maschinell hergestellten Taschenfederkernmatratzen minderwertige Federn!

    Aus Respect vor Qualität verarbeitet Schramm ausschließlich solche Federn, die nach dem Winden vergütet wurden. Dieses erfordert bei Taschenfederkernmatratzen jedoch immer den Aufwand einer handwerklichen Fertigung.

  • Body-adaption (version)

    Body-adaption (version)

    5 Federkombinationen von verschiedenen Typen in der ganzen Matratzenlänge welche von der Sensibilität, dem Wohlbefinden und dem Körpergewicht abhängen:

    Federkombination 1: bis ca. 55kg
    Federkombination 2: ca. ab 50 kg bis ca. 75 kg
    Federkombination 3: ca. ab 65 kg bis ca. 90 kg
    Federkombination 4: ca. ab 80 kg bis ca. 125 kg
    Federkombination 5:
     ca. ab 120 kg

  • Schulteraufnahme

    ausgetauscht für die patentierte Rückenzone : die Federspannung ist gesenkt und das Material ist aus Lycra um den Winkel zu den Schulterblättern beim Schlafen seitlich auszugleichen

100% Kunsthandwerk

Das Modell Mythos ist eins der komfortabelsten und anpassungsfähigsten der Marke Schramm, direkt nach Divina.

Die Technik der ofenthermischen Vergütung erreicht, dass alle Federkerne die gleiche Festigkeit und Unzerstörbarkeit erhalten.

Die Matratze wird in fünf verschiedenen Versionen hergestellt, je nach Gewicht und Grösse der Person. Die Modell Divina und Mythos verfügen über die weltweit einzigartige Qualität, nämlich dass die Schulterzone viel weicher ist als der Rest der Matratze, womit die Zone von Druck und somit Spannungen entlastet werden und die Wirbelsäule ausgeglichen wird: Die essentielle Grundlage für guten Schlaf.

Dank der Flexibilität, Separierung und Unabhängigkeit der Federkerne Schramm, ist die Matratze biegsam und bietet auch artikuliert den gleichen Komfort.

 Unterschiede zwischen Mythos und Divina:

- Die Taschenfederkerne von Divina haben 9 Drehungen und die von Mythos 6.

- Divina verfügt über die doppelte Anzahl von Wollschichten als Mythos.

 

 Unterschiede zwischen MYTHOS71-S und MYTHOS71-S-BA:

Mythos 71-S-BA verfügt über einen abziehbaren Bezug.

**Auf Bestellung ist eine antiallergische Version verfügbar.

**Die Matratzen DIVINA und MYTHOS sind nur mit passenden Unterbetten der Marke Schramm erhältlich.

 

Array ( [type] => 8 [message] => Undefined index: contacte [file] => /usr/home/dormitum.es/web/src/vista/apartat/apt_producte-fitxa.php [line] => 397 )